Darum geht es in dieser Episode

  • Das trotz Liebe, gemeinsamen Spaß und inniger Zuneigung das Sexleben nicht automatisch herzerfüllend ist
  • Welche Lösungsmöglichkeiten es geben kann, wenn die Zeit im Schlafzimmer nicht zufrieden macht
  • Warum die Lösung auf lange Sicht nicht in aufregendem Sexspielzeug oder anderen “Heißmachern” liegt


Susanna und Sebastian sind Wiederholungstäter!

Natürlich, nicht auf die kriminelle Art und Weise. Aber dazu kommen wir gleich.

Sie sind ein absolut süßes Bilderbuchpaar und schon seit Teenagerzeiten zusammen. Sie verbringen sehr viel Zeit miteinander, albern viel herum und lieben sich noch wie am ersten Tag.

Aber es gab da diese dunkle Wolke, die jahrelang über beiden schwebte. Sebastian war unzufrieden mit dem Sexleben und wollte mehr … anders und wilder…und Susanna wollte gar nicht mehr. Klingt nach einer verzwickten Situation, oder? Naja, aus unserer Erfahrung können wir sagen: Es geht sehr vielen Paaren so.

Wir haben uns mit den beiden getroffen und sie hatten sofort Lust auf ein Interview, um anderen Menschen Mut zu machen und dazu zu bewegen, kleine Dinge zu verändern, um eine große Wirkung zu haben.

Sie besuchen bald das dritte Mal unser Retreat, in denen wir Paaren helfen, die entspannte Sexualität zu entdecken. Also sind sie Wiederholungstäter, oder besser gesagt, Vertiefungstäter. Entspannter Sex kommt nämlich nicht auf Knopfdruck, sondern braucht Zeit um mehr und mehr in Körper, Herz und Seele anzukommen. Und was gibt es besseres, als sich auf dem Weg dahin immer wieder wohltuende Impulse zu holen, die neuen entspannten Gewohnheiten zu vertiefen.

In diesem Interview-Special wollen wir die Vergangenheit und die Dunkle-Wolken-Geschichte der Beiden beleuchten und herausfinden, welche Stationen sie auf dem Weg zu einer nachhaltigen Veränderung wichtig waren und welche eher nicht.

Viel Spaß mit diesem Insiderwissen (inkl. Lösungsansätzen!)

Direkt hier anhören

Abonniere den Podcast direkt und verpasse keine Folge. Folgende Kanäle sind möglich: