Darum geht es in dieser Episode

  • ob Entspannter Sex auch etwas für gleichgeschlechtliche Paare ist.
  • warum es für uns keinen Unterschied macht, wen du liebst, sondern nur wie.
  • wir geben dir drei Tipps für Entspannten Sex. Ganz gleich, ob du Mann oder Frau bist.

Wir haben in den letzten 28 Episoden viel über den Entspannten Sex gesprochen. Klar, ist ja auch unser Thema. Was allerdings für den ein oder anderen Hörer dieses Podcasts noch unklar war: Ist diese Art des Sex nur etwas für heterosexuelle Paare oder auch für Menschen, die in gleichgeschlechtlichen Beziehungen leben!

Da wollen wir direkt klare Kante machen: Dem Entspannten Sex ist es völlig egal, wen du liebst! Ihm ist nur wichtig, dass du jemanden liebst und das es entspannt ist! 😉

 

Direkt hier anhören

Weißt du, wem noch egal ist, wen du liebst? 

 

Stress! 

 

Stress im Alltag ist überall zu finden und macht vor keiner Partnerschaft halt. Diesen Stress holen wir in unsere Schlafzimmer und denken, dass ein Orgasmus entspannend und stresslindernd wirkt. Das ist allerdings ein Mythos, denn die Anspannung und die Hormone, die beim Orgasmus ausgeschüttet werden, sorgen in der Tiefe für eine Spannung. Und dann beginnt der Teufelskreis. Du kennst das schon, wenn du uns schon eine Weile folgst. 

 

In der Anfangszeit von Liebesbeziehungen ist davon noch nicht viel zu spüren. Alles ist neu, aufregend und fühlt sich richtig kribbelig an. Die Aufmerksamkeit ist beim Partner oder der Partnerin und so nehmen wir jede Menge wahr. 

 

Mit der Zeit ebbt das etwas ab. Das ist vollkommen normal und der Gang der Dinge! Der Reiz des Neuen lässt halt nach. 

 

Dann gehen wir über zum Alltag, verlieren unsere Präsenz – Stress und Spannung nehmen überhand. Der Sex wird etwas fader. 

 

In einschlägigen Zeitungen oder Ratgebern wird dann gerne empfohlen, etwas mehr Würze in den Sex zu bringen. Sex an ungewöhnlichen Orten, in der Badewanne oder auf dem Bettvorleger. 

 

Möglich, dass es hilft, weil die Reize neu sind, aber eben auch nur eine gewisse Zeit. Dann braucht es den neuen Kick. 

 

Statt immer auf der Suche nach anderen und besseren Reizen im Sex zu suchen, plädieren wir für den Entspannten Sex. Der gibt dir das Neue und das Frische was du eigentlich suchst – dadurch das du mehr in der Tiefe spürst. Und er gibt dir auch die Empfindungen, die du eigentlich haben willst: Nähe, Entspannung, Innigkeit und ein wohliges Gefühl – ohne Stress und Leistungsdruck! 

 

Wir empfehlen dir dann drei Dinge

1. Der Orgasmus darf aus dem Sex rausgenommen werden: Du startest nicht mit dem Ziel im Kopf und arbeitest auf einen Höhepunkt hin. Das ist gerade für Männer super erleichternd, weil der Eigenanspruch auf ein normales Level gesenkt werden kann. 

2. Berührt euch…ohne bestimmte Absicht: Normalerweise haben Berührungen im Sex die Aufgabe, heiß zu machen. Entweder dich oder deinen Partner. Berührungen, die keine Absicht verfolgen, sondern da sind, weil man den Partner spüren will, gehen viel tiefer. Und vor allem sorgen Berührungen derart für eine tiefe Entspannung. Übrigens auch außerhalb vom Sex.

3. Lasst euch Zeit: Um diese tiefe Entspannung mit wohliger Wärme und inniger Nähe zu bekommen, braucht es Zeit. Damit meinen wir zum einen die Zeit, die wir brauchen, um den neuen Spürsinn zu trainieren. Zum anderen braucht die Entspannung eine Weile im Sex, bis sie den Stress verdrängt hat. Das hat hormonelle Gründe und die sprechen dann direkt auch für einen längeren Sex. Und da der Orgasmus nicht das Ziel ist, kommt da auch kein Leistungsdruck auf. 

 

Als kleines Fazit sei gesagt, dass entspannter Sex für alle ist. Egal ob du Single bist oder in einer heterosexuellen oder homosexuellen Beziehung bist. Wichtig ist, dass du in die Entspannung kommst und dich mit einer neuen Art von Sex auseinandersetzt. 

 

Den Zugang und die Wahrnehmung dafür bekommst du nicht über Nacht, aber dranbleiben lohnt sich. 

 

Denn so kann Sex dem Alltagsstress gezielt entgegen wirken! 

 

Gut, oder?! 😉

Abonniere den Podcast direkt und verpasse keine Folge. Folgende Kanäle sind möglich: