Seite wählen
Menü schließen

Klar, wir lesen selber auch immer Blogartikel zum Thema Sex, auch ganz populäre wie die von der Cosmopolitan oder der Brigitte – wir wollen ja schließlich wissen, was andere in Sachen Sex Neues zu sagen haben.

Leider finden wir da aber gar nichts Neues, denn es werden unter dem Deckmantel von »neu« eigentlich immer nur dieselben uralt Sex-Rat-Schläge gegeben, die wir alle kennen.

Unserer Erfahrung nach machen die ganzen Hot-Tipps wenig besser, können aber vieles schlechter machen… Schlechter? Hört sich nach einer  Übertreibung an – ABER tatsächlich ist wirklich alles, was da wieder und wieder als »neu« empfohlen wird, aus der ewig-gleichen Trick-Kiste. Alles Tipps und Techniken, die vor allem eines sollen: den Sex gehörig aufpeppen und aufheizen.

Mit all den gut gemeinten aber im Grunde sehr konventionellen »Maßnahmen« bleibst du genau in dem System hängen, in dem Probleme erst entstehen: Höher-Schneller-Heißer – das System vom spannungsgeladenen Sex.

Crashing the System

Keine Sorge, wir werden weder politisch noch moralisch, eher ruhig-gelassen wissenschaftlich-medizinisch: spannungsgeladener Sex erzeugt neurologisch bedingt ein Spannungs-Reiz-Problem – weil Spannung auf Dauer Überspannung erzeugt, gewöhnt sich unser Körpersystem an Reize – noch mehr Reize aber kreieren dann eine Überreizung.

Und in genau dieser selbst hergestellten Überreizung spürst du immer weniger, brauchst noch mehr Reize und so weiter und sofort …Das ist biologisch-neurologischer Fakt, keine Theorie.

»Das System von Sex, in dem sich alle bewegen, bietet zwar »Spannung ohne Ende«… leider braucht es dazu aber jede Menge Hot-Tipps und Hot-Techniken, um den Thrill, den »Kick« immer wieder neu zu setzen, weil die Sache mit dem Reiz nach immer mehr Reizen ruft.«

Dieses Phänomen kennst du wahrscheinlich und sehr wahrscheinlich habt ihr mit dem ein oder anderen Reizverstärker auch schon experimentiert. Haben sie geholfen? Kurzfristig schon, aber on the long run? Hmmmh, wahrscheinlich nicht …

Ganz kalter Kaffee

Newsletter

Liebesbriefe an den Alltag

Hol dir mit den Liebesbriefen an den Alltag regelmäßig wertvolle Impulse zum Einfach Liebe Prinzip in deinen Posteingang.

Details zum Newsletterversand findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Witzig: Seitdem wir uns mit dem Thema Entspannte Sexualität beschäftigen, also seit fast zwanzig Jahren, haben sich die Tipps ÜBERHAUPT NICHT VERÄNDERT. Natürlich wird jeder einzelne Tipp ganz neu verpackt, aber tatsächlich ist der Kaffee ziemlich kalt, der uns serviert wird. Du weißt schon, weil das Problem im System selber liegt und das hat eben keine anderen Tipps zur Verfügung.

Würzt den Sex mit Fantasien, schaut nen Porno, kauft euch Sexspielzeug und erotische Dessous … vielleicht ist es auch aufregend, mal in den Swinger-Club zu gehen – all zu prüde sollte ein Paar ja nun auch nicht werden. Auf jeden Fall müsst ihr unbedingt noch die neue UFO-Stellung ausprobieren (gibt es wirklich), die den Sex dann megagalaktisch macht und dir deine Multiple-Orgasmen garantiert.

Bis auf die Namen der Stellungen und Techniken und natürlich dem neuesten technischen Fortschritt in Sachen Vibrator  & Co, handelt es sich aber immer um dasselbe alte Prinzip, das Sex als Spannungs- und Spaßfaktor verkauft. Echt interessant ist allerdings, dass es aktuell 9 verschiedene Varianten von Vibratoren gibt, die allesamt ferngesteuert sind – und drei davon funktionieren über Handy-App. Wie das wohl funktioniert?

Mit liebevollem und inniger Sexualität, in der es um das Liebe spüren geht, hat das alles aber nicht viel zu tun. Und vor lauter Highlight-jagen kannst du dann auch leider nicht viel Perlen finden.

»Willst du wirklich etwas Neues erleben? Dann wechsel das System.
 Im Sex heißt das dann: Denk an Sex und mach das Gegenteil.«

Ganz logisch: Mehr vom Gleichen und du bleibst im Gleichen… mehr von etwas komplett Anderem und du landest im komplett Anderem, kannst WIRKLICH NEUE Erfahrungen sammeln und wirklich Neues spüren.

Wenn du verstehst, das ihr beim Höher-Schneller-Heißer im »System Spannung« seid, geht es jetzt nur noch darum, das Gegenteil von dem, was ihr bisher gekannt habt, in euren Sex zu bringen. Langsamer-Entspannter-Tiefer.

Slow heißt das neue Setting – und es öffnet Türen, die du vorher nicht mal sehen konntest. Der Einstieg ins »System Entspannung« ist leicht und beginnt mit einem anderen (System-)Denken, aus dem dann im nächsten, praktischen Schritt ein völlig anderes Handeln entsteht. Du steigst zuerst theoretisch aus dem altbekannten aus und kommst dann real im zweiten Schritt, woanders an.

Willkommen beim Entspanntem Sex und Einfach Liebe.

Denk an Sex und mach das Gegenteil

Du fragst dich, was könnte denn jetzt das Gegenteil von dem Sex, den du kennst, sein? Zum Beispiel: Ihr seid gern schnell und heftig unterwegs? Versucht mal langsam und sanft… Ihr spart euch das »Vorspiel«, weils zu lange dauert? Bleibt doch einfach mal »nur« beim Vorspiel… Ihr redet gerne Dirty Talk? Versucht mal ohne viele Worte und schaut euch tief in die Augen… Ihr küsst gern wild mit Zunge? Wie wäre es mit einem sanft-weichen Lippenküssen…

»Entspannter Sex ist nicht »normaler Sex« mit anderen Techniken – Entspannter Sex ist eine komplett andere Art, sich zu lieben. Eben wirklich neu.«

Es braucht für inniges Spüren, den warm-weichen, süß-saftigen Flow im Sex keine Technik, kein Dogma, keine UFO-Stellung und auch keine ferngesteuerten Vibratoren in der Unterhose.

Das Gute ist, ihr habt schon alles was ihr braucht und ihr nehmt ganz einfach alles was da ist: Den warm-weichen Körper, das kribbelnde Spüren, die Schmetterlings-Gefühle zwischen euch, eure innige Liebe… Fülle ohne Ende. Alles was es braucht ist Neugier auf den Moment und eure Offenheit.

Und alles was ihr tun müsst, ist das System von »schnell« auf »langsam« umzustellen.

Du hast die Wahl, in welchem System du lieben willst.

Schon klar, dass ihr nicht mal eben einen Schalter umlegen könnt, der jahrelang auf Dauerschnell lief. Schon klar, dass ihr über all das im Gespräch sein müsst  …

Ein Wechsel im System ist auch immer erst mal Aufwand und logisch, das bringt auch manchmal das ein oder andere Synchronisierungsproblem mit sich. Aus vollem Lauf ins Schlendern, braucht ein bisschen Geduld. Und Übung. Und natürlich Liebe. Aber wenn die drei Zutaten, ausreichend vorhanden sind, werdet ihr den Shift ins neue Normal vom Sex schon hinkriegen.

Und wenn nicht, dann wisst ihr ja, wo ihr uns findet 😉

Das Einfach Liebe
StarterKit

Du sehnst dich nach mehr Liebe und Nähe in deiner Partnerschaft?
Jetzt anmelden