Seite wählen
Menü schließen

Passend zur Weihnachtszeit sind wir neulich durch Zufall auf eine Webseite gestoßen, die (unter anderem) Adventskalender für Paare anbietet – daran ist gar nichts auszusetzen – wenn man Adventskalender mag und Lust hat, sich als Paar etwas zu schenken. Wobei…wir haben Adventskalender mit Geschenken und Geschenke zu Weihnachten für uns als Paar schon vor vielen Jahren abgeschafft; das ist herrlich stressfrei und unser Geschenk zu Weihnachten: einfach mehr weniger machen und mehr Zeit fürs Faulenzen und Liebemachen schaffen…

Vergiss mal alles, was du kennst

Zurück zum Adventskalender – wir saßen also vor der Website, blätterten durch alle möglichen Sextoy-Kalender und dachten: irgendwie ist das doch komplett krass, sich ausgerechnet zur Adventszeit noch mehr anzutörnen – uns jedenfalls würde das ziemlich stressen.

Wir haben dann weiter nachgedacht und festgestellt: Adventskalender passen total gut in eine bestimmte Art zu denken. Und die geht so: Erwachsene Menschen schenken sich Tag für Tag etwas, in diesem Fall: ein Sex-Toy. JEDEN TAG was Neues. Moment mal, woher kommt denn eigentlich diese Idee? Ursprünglich war der Adventskalender dazu da, sich auf einen sehr besonderen Festabend zu freuen. Die Zeit bis dahin wurde auf schlichte Weise, zum Beispiel mit einer Strichliste aus Kreide oder Kerzen, gefüllt. Mit Geschenken hatte das nix zu tun.

Im Sex ist das eigentlich das Gleiche: wir haben uns an Dauer-Reize gewöhnt, Sex wird konsumiert, und zwar von Tag zu Tag doller, heftiger und heißer. Wozu kann das gut sein außer dazu, das Nervensystem an immer stärkere Reize zu gewöhnen, die dann noch stärkere Reize brauchen und so weiter? Wir haben uns gefragt, wie so ein Adventskalender zum Liebeskalender in unserem Sinne umfunktioniert werden könnte. Wie wäre es mit »Lass weg und mach das Gegenteil«?

Der umgedrehte Adventskalender: Ideen zum Weglassen im Sex

Nehmen wir an, ihr seid ein Liebespaar und nutzt die Adventszeit dazu, mehr Liebe in den Sex zu holen? Das würde heißen, ihr nehmt euch in den Adventstagen Zeit fürs Liebemachen und macht mal alles anders als bisher.

Statt aus dem Adventskalender irgendwas rauszuholen, gebt ihr etwas ab 😉

 

Anmerkung:
Damit alles schön entspannt bleibt und ihr die neue Erfahrung von »Abgeben« in aller Ruhe ausprobieren könnt, haben wir vier Inhalte auf 24 Tage verteilt – das ginge auch über 12 Monate… aber dann wäre es ein andere Kalender.

Newsletter

Liebesbriefe an den Alltag

Hol dir mit den Liebesbriefen an den Alltag regelmäßig wertvolle Impulse zum Einfach Liebe Prinzip in deinen Posteingang.

Details zum Newsletterversand findest du in unserer Datenschutzerklärung.

 

Im Sex für mehr Liebe könnte das Ganze so aussehen:

TAG EINS BIS SECHS, THEMA BEWEGUNG:

Ihr lasst die schneller werdende Bewegung, die zu mehr Erregung führt, weg. Wie jetzt? Genau, ihr werdet ganz langsam, lasst euch nicht zu den gewohnten schnellen Bewegungen hinreißen, sondern bleibt slooooowwww. Statt Richtung Orgasmus und Erregungssteigerung zu rennen, entspannt ihr euch, bleibt ganz wach in der Begegnung, spürt Sinnliches von Kopf bis Fuß. Das liest sich nicht nur schön, ist es auch.

TAG SIEBEN BIS DREIZEHN, THEMA VERBINDUNG:

Das nächste Aufmerksamkeits-Türchen hieße: das » Rein-und-Raus« abgeben… die normale Sexbewegung, bei der durch viel Reibung zwischen Penis und Vagina sehr viel heißer Reiz aufgebaut wird – einfach lassen. Was dann passiert? Das werdet ihr dann sehen und fühlen – jedenfalls wird es gaaanz anders sein als bisher. Satt viel Hitze und Erregung teilt ihr eine warm-weich-süße Erfahrung. Und lasst euch ganz viel Zeit dabei.

TAG VIERZEHN BIS ZWANZIG, THEMA FANTASIEN:

Fantasien-Opt-Out. Lass die Fantasien mal sein….ok, kann ja niemand in deinen Kopf gucken, aber wir nehmen mal an, dass du Lust hast, etwas neues auszuprobieren. Wie ist es wohl, ganz ausschließlich und wach im Liebes-Moment mit deinem Lieblingsmensch zu sein? Du spürst, was du spürst. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und weil du die ersten Türchen schon geöffnet hast, schaltest du jetzt auch nicht auf schnelle Bewegung und Rein-Raus um, sondern ihr bleibt bei dem, was grad passiert.

TAG EINUNDZWANZIG BIS VIERUNDZWANZIG, THEMA SEX OHNE ZIELVORGABE:

Das Finale im Weglassen: Kein Vorspiel, kein Hauptakt, kein Orgasmus – jetzt wird es sehr gewöhnungsbedürftig, weil: das ist ja gar kein Sex mehr, oder? Wir sagen: oh doch, das ist der schönste, kribbeligste und wunderbarste Liebes-Sex, den man so haben kann – wir empfehlen, dieses Türchen über viele Tage immer wieder zu öffnen. Ihr habt keinen Plan, wisst nicht, wo ihr am Ende rauskommt – jedenfalls nicht bei einem Orgasmus. Spannend, oder?

OK, wir sind mitten in der Adventszeit und vielleicht hat ihr schon einen Liebes-Kalender, den ihr ausprobiert und gar keine Zeit für Experimente?

Macht nichts, nehmt die Idee vom Weglassen einfach mit in eure Ferien, oder in den  im nächsten Monat 🙂

Mit dem Thema »Lass mal weg und mach das Gegenteil« kannst du jederzeit mit deinem Lieblingsmenschen starten. Vielleicht dann auch einfach im nächsten Advent  …

Das Einfach Liebe
StarterKit

Du sehnst dich nach mehr Liebe und Nähe in deiner Partnerschaft?
Jetzt anmelden